2016/2017

    Vom 24. - 25.06.17  waren 39 Schwimmer und Schwimmerinnen der SG Mönchengladbach bei den Verbandsmeisterschaften auf der Langbahn wieder im Einsatz im Kampf um Medaillen und neue Bestzeiten. Bei insgesamt 185 Einzel- und 7 Staffelstarts konnten 36Podestplätze , 88 neue persönliche Bestzeiten sowie und 3 Kaderqualifizierungen zur Zufriedenheit der Trainerriege 2-4 Mannschaft  RalfLammeringMarcel Orth sowie Stefanie Linges erschwommen werden.

    Am letzten Wochenende konnten 22 Mannschaften im Gladbacher Vitusbad zur dritten Auflage der NEW swim days begrüßt werden, darunter auch der Swimming Club Le Dauphin Ettelbruc aus Luxemburg. 372 Aktive schwammen in 1950 Einzelstarts um Medaillen und Pokale. Von der heimischen SG absolvierten 91 Schwimmer  533 Starts, es konnten satte 256 Podestplätze ergattert werden.

    7 Aktive der 1. und 2. Mannschaft nahmen an den Deutschen Junioren- und Jahrgangsmeisterschaften & deutschen Schwimm-Mehrkampf 2017 in Berlin teil. Am letzten WK-Tag qualifizierte sich Adrian Bierewitz ( Jg. 99 ) für sein drittes Finale, er blieb knapp über seiner Bestzeit und holte in 0:27,32 den undankbaren 4. Platz. Lina Hünschemeyer und Helena Tsepas( beide Jg. 2005 ) beendeten ihren Fünf-Kampf mit dem 200 Lagen Rennen, hier stellte Helena mit 2:39,59 eine neue Bestzeit auf.

    47. Internationale Schwimmveranstaltung

    60 Aktive der 2. bis 4. Mannschaft nahmen vom 13. – 14.05.2017  beim Meeting des TuS Brackel  in Dortmund auf der Langbahn teil.

    Bei insgesamt 359 Starts konnten 38 Medaillen und 230 neue Bestzeitenerschwommen werden.

    Jüngste Medaillengewinner ( je 2x ) waren hier aus dem  Jg. 2009 Julian Hahn und Henry Peltzer. Julian holte Silber über 50m Rücken in 0:53,74 und bewies auch mit Bonze über die 100m Freistil in 1:46,15 seine Ausdauerfähigkeiten. Henry stand dem in Nichts nach, er konnte sogar über 100m Rücken in 1:51,60 Gold und über 50m Brust in 0:56,61 einen guten zweiten Platz holen. 

    In der AK 9 Jahre war Jannis Bergmann über 50m Brust in 0:54,53 nicht zu schlagen, weitere Medaillengewinner waren hier: Matheo Esser mit Silber über 100m Brust, Kaspar Koop mit dritten Plätzen über 50m Rücken / 100m Freistil, sowie Leon Wrannmit Silber über 50m Brust knapp vor Benedikt Gereon Symmank welcher hier den dritten Platz erreichte.

    Sophie Käsebier ( 2007 ) holte einen kompletten Medaillensatz, über 200m Brust stand sie in 3:37,80 ganz oben auf dem Treppchen, Sebastian Hartz schaffte über die lange Rückendistanz in 3:26,39 einen guten dritten Platz. 

    Ebenfalls 3 Medaillen im Gepäck hatten in der AK 11 Jahre Eva Saretz u.a. mit Gold über 100 Schmett / 50 Rücken sowie Ann-Sophie Evers u.a. Silber über die 200m Freistil, Annabell Kremers erreichte 2x Bronze über die langen Bruststrecken genau wie  Lasse Paul Kupczynski  über die 100m Schmett.

    Schnell unterwegs waren weiterhin im Jg. 2005 mit je 3 Podestplatzierungen Helena Tsepas und Henning SommerIvana Rakowski ( 2x ) sowie Adam Kühn ( 1x ).  

    Tim Bergmann und Elsa Greif holten im Jg. 2004 jeweils Gold über die 200m Schmett,  Carla Jordans freute sich über 2xBronze und Florian Schmidt über einen 2. Platz über 200m Rücken.   

    Für einen weiteren ersten Platz zeigte sich in der AK 14 Jahre Sarah Skakun über 50m Freistil in 0:28,90 verantwortlich.    

    Dieser eher aus dem Fußball bekannte Spruch tritt nun für 7 Schwimmer der SG Mönchengladbach ein. Am letzten Wochenende war die letzte Gelegenheit sich für die DeutschenJahrgangsmeisterschaften in Berlin ( 29.05.17 - 02.06.17 ) zu qualifizieren. Diese nutzten Helena Tsepas und Lina Hünschemeyer ( 2. Mannschaft ) beim 31. Lagenpokal in Essen-Rüttenscheid. Beide schafften es über 200m Lagen neue Bestzeiten aufzustellen und vertreten damit die SG-MG  im Jugendmehrkampf auf Bundesebene.

    Das Trio der SG Mönchengladbach, bestehend aus Dr. Ilona Radermacher ( AK55) , Thomas Uhle (AK 60) und Kalli Nottrodt ( AK65), kam erfolgreich mit Medaillen und guten Platzierungen von der Masters-DM aus dem 220 km entfernten Wetzlar zurück, die dort zum zweiten Mal nach 2013 ausgetragen wurde. Die Bedingungen waren gut, 50 m-Bahn, Wassertemperatur ca. 26°C und erträgliche Luftbedingungen in der schönen, großen Schwimmhalle mit ausreichenden Tribünen- / Aufenthaltsplätzen und elektronischer Zeitnahme bei sehr guter Gesamt-Organisation.

    49 Gladbacher Schwimmer aus der 2 - 4  Mannschaft starteten vom 22.04.2017 bis 23.04.2017 in  Krefeld auf der Langbahn. Bei 225 Starts wurden 60 Podestplätze ( 19 Gold / 24 Silber / 17 Bronze ) erreicht. Für 10 Aktive der zweiten Mannschaft galt es nach dem Trainingslager in Bremerhaven ihre Form auf 200m Strecken zu testen.

    Ebenfalls war die erste Mannschaft  unter Trainer Peter Hos am letzten Wochenende im Einsatz. In Bochum gab es eine erste Standortbestimmung auf der Langbahn nach dem Trainingslager auf Sizilien. In der AK 14 Jahre konnten Mona Klein und Anton Kuryanov je zwei Siege verzeichnen, Lisa Volk holte Silber über 100m Freistil in neuer Bestzeit in 1:03,73.

    Helena Tsepas und Lina Hünschemeyer ( beide Jg. 2005 ) ebenfalls aus der 2. Mannschaft traten am 23.04.17 in Neuss an und unterboten ihre bisherigen Bestzeiten über 200m Lagen. Ziel für beide ist es, sich für den Jugendmehrkampf auf Bundesebene in Berlin zu qualifizieren, hier sind die schnellsten 60 Schwimmerinnen dieser Lage startberechtigt. Trainer Ralf Lammering blickt zuversichtlich auf das kommende Wochenende, dann heißt es beim 31.Lagenpokal in Essen mit möglichst neuen Bestzeiten die Qualifikationen final zu schaffen.

    31 Schwimmer der SG-Mönchengladbach folgten der Einladung des Schwimmverbandes Rhein-Wupper und nahmen vom 01.-02.04.17 in Krefeld an den Verbandsmeisterschaften der älteren Jahrgänge teil. Bei 132 Starts konnten  69 Podestplätze ( 30 Gold / 26 / Silber / 13 Bronze ) auf der 50m Bahn  zur Zufriedenheit der Trainer Peter Hos und Ralf Lammering ergattert werden.

    Am 18.03.2017 fand in Bochum  die NRW Meisterschaftlange Strecke statt, bei welcher die SG Mönchengladbach mit sechs Schwimmern vertreten war. Für die erste Mannschaft gingen Raja Berner  ( 2003 ) über 800m Freistil ( Platz 16 ) und JanSlodowy ( 2002 ) über die 400m Lagen an den Start. Jan unterbot seine bisherige Bestzeit um knapp 7 Sek. und erreicht ein 05:12,05 einen guten 5. Platz in seiner AK. Aus der zweiten Mannschaft war der Jg. 2005 mit drei Schwimmerinnen vertreten. HelenaTsepas war über 400m Lagen erfolgreich, mit neuer Bestzeit in 05:55,84 erreichte sie einen guten 8. Platz, Lina Hünschemeyer ( 800m Freistil, 400m Lagen ), Juliane Kalkreuth  und Bianca Wettel ( 2004 ) beide ( 800m Freistil )  erreichten Mittelfeldplatzierungen.

    5 Schwimmer des Jahrgangs 2006 der 3. Mannschaft starteten vom 04.-05.03.17 bei den RaceDaysin Dortmund auf der Langbahn. Ziel war sich für den Jugendmehrkampf auf NRW-Ebene zu qualifizieren. Mia JurczikAnnabell KremersNick AmsinkLasse Paul Kupczynski sowie Ilija Sismarevstarteten jeweils über 100m Freistil / Rücken, 200m Lagen und 400m Freistil. Zur Zufriedenheit von Trainer Marcel Orth konnten neben 17 neuen Bestzeiten wichtige Erfahrungen bei diesem tollen Event gesammelt werden.

    An den letzten beiden Wochenenden waren 4 Teams der SG-MG bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften ( DMS ) im Einsatz. Den Anfang machte am 04.02.17 in Düsseldorf die 2. Mannschaft Männlich in der Bezirksliga. In diesem jungem Team war es für einige Aktive die erste Teilnahme bei der DMS. 

    Vom 21. - 22.01.2017 ging im heimischen Vitus-Bad das erste Gladbacher Langstreckenmeeting über die Bühne.

    84 Aktive der heimischen SG holten bei 515 Starts 75 erste Plätze und stellten zur Zufriedenheit der Trainerriege Peter Hos, Andreas Mohren, Ralf Lammering, Marcel Orth sowie Darja Mikhaylova 269 neue persönliche Bestzeiten auf.

    © 2018 Startgemeinschaft Mönchengladbach Schwimmen GbR